Rheintour Blog

Für ein paar Nächte sich als Schlossherr fühlen-Schloss Lieser

Schloss Lieser liegt an der Mosel, im Ort Lieser, ca 30 Minuten mit dem Auto flussabwärts von Trier. Bei einem Ausflug an die Mosel haben ich das Schloss vor ca. 3 Jahren “entdeckt” und interessiere mich seitdem über den Fortgang der Renovierung, denn nachdem die Gemeinde das Anwesen 1981 von der Witwe Schorlemer-Lieser gekauft hatte, dies 2001 an einen Investor veräußerte, der allerdings keine Verwertbarkeit der Immobilie fand, erwarb die Familie Killaars das Schloss. Der neue Eigentümer investierte einen 2-stelligen Millionenbetrag und restaurierte und sanierte das mittlerweile marode Gebäude perfekt. In Wikipedia kann man über die Historie des Schlosses folgendes lesen:

“Der Baukörper entstand von 1884 bis 1887 an der Stelle des 1710 gebauten Hofhauses eines Kirchenguts oder eines ehemaligen kurtrierischenHofes. Entwurf und Planung stammen von dem Frankfurter Architekten Heinrich Theodor Schmidt, der auch die Bauaufsicht hatte.

Schloss Lieser war der Familiensitz des Industriellen Eduard Puricelli (1826–1893),[2] der im Gasgeschäft tätig, Miteigentümer einer Hüttengesellschaft war und Niederlassungen in Trier und in Rheinböllen hatte. Eduard Puricelli war für die Konservative Partei politisch aktiv und wurde 1867 für die Rheinprovinz in den Deutschen Reichstag gewählt. Nach dem gewonnenen Deutsch-Französischen Krieg stimmte er, wohl vor allem aus wirtschaftlichen Gründen, für den Anschluss von Elsass-Lothringen an das Deutsche Reich.

Puricellis beide Söhne verstarben früh, seine Tochter Maria heiratete 1880 den hohen preußischen Beamten Clemens Freiherr von Schorlemer-Lieser. Von ihm stammt auch der Name des Schlosses, das Maria 1895 erbte. Nach Schorlemers Wechsel nach Koblenz 1905 ließen sie es umfangreich umbauen und erweitern. So gliedert sich das Gebäude heute in zwei Teile: Der ältere, von der Mosel aus gesehen rechte Teil im Neorenaissance-Stil und der jüngere, etwas kleinere im Jugendstil.[1][3] Der für den Um- und Erweiterungsbau verantwortliche, heute nicht mehr zu bestimmende Architekt hat durch die Wahl des Baumaterials sehr auf ein einheitliches Erscheinungsbild geachtet. Nur an stilistischen Details können die unterschiedlichen Bauepochen ausgemacht werden.[1]

Kaiser Wilhelm II. schätzte Clemens Freiherr von Schorlemer-Lieser sehr und war 1906, 1911 und 1913 zu Besuch auf Schloss Lieser. Auch Kronprinz Wilhelm und Prinz Oskar waren dort mehrmals Gäste.”

Am 12. August 2019 war nun die von mir sehnlich erwartete Eröffnung des Schlosses, das nun als Hotel mit 50 Zimmern von der Odyssey Hotel Group unter Leitung des General Managers Andreas Heidingsfelder geführt wird. Wir sind also sonntags zum Kaffeetrinken nach Lieser gefahren und waren sehr gespant, was uns erwartete, die Außenfassade kannten wir ja bereits von mehreren Besuchen und wollten nun das Interior und den Restaurantbetrieb ausprobieren.

Es ist ein ganz besonderes Erlebnis auf der Sonnenterrasse zu “residieren”, den Blick über den Schlossgarten, die Mosel und über die Berge des Hunsrücks schweifen zu lassen. Die Räume, die ich mir ansehen durfte, sind beeindrucken und man könnte glauben, gleich kommt der Schlossherr mit seinem Gefolge zur Tür herein.

Leider konnte ich noch nicht das Dinner im Schlossrestaurant geniessen, das von Wolfgang Preßler, der bis dato das Gourmetrestaurant im Ritz Carlton in Wolfsburg geleitet hat, geführt.

Preislich ist es mehr als vertretbar dort zu übernachten und/oder zu speisen, denn das luxuriöse Ambiente spiegelt sich in den Preisen nicht wider.

Hier ein paar Impressionen meines Besuches:

Schloss Lieser

Der Blick von der Sonnenterrasse


Wunderschöne Skulpturen im Schlossgarten

Der Flur im Erdgeschoss




Blick in die Schlosskapelle


Der Blaue Salon


Das Restaurant


Die Bibliothek


Ein Konferenzraum-hier lässt es sich Tagen und Tafeln


Die Hotelbar


Das Schloss aus der anderen Perspektive.

Bis Berlin hat es sich bereits herumgesprochen, das das Schloss etwas ganz Besonderes ist, denn am 18. September ist der Bundespräsident mit einigen internationalen Diplomaten auf Schloss Lieser!

Leider ist es mir aus zeitlichen Gründen noch nicht möglich gewesen ein paar Nächte im Schloss zu übernachten, freue mich aber sehr, wenn es klappt

2 Kommentare zu “Für ein paar Nächte sich als Schlossherr fühlen-Schloss Lieser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*